konkret satirisches requiem auf recht und gesetz

© hpkluge 2019

manch anwalt sich zur hure macht

wenn ihm fettes blutgeld lacht.

er bückt sich geil, ums zu empfangen

schmiert sich lebenssaft als rouge auf wangen

und beugt und biegt für seinen freier,

frißt sich an justizia fett, der geier.

er nagt das recht bis aufs skelett

wärmt, räkelt sich im bett

zwischen schuldverschmierten laken

mit organisierten mörderkraken,

die ihren opfern frech in die gebrochnen augen lachen,

ihnen aufs leben und noch in die gräber pinkeln

und mordend, betrügend, raubend,

schändend fröhlich weiter machen,

mit ihren nimmersatten huren, die für sie ungezügelt winkeln;

wer hat das gericht, wie es oft scheint,

zur lotterbude gemacht,

richter zum austeilen der frotteetücher gebracht?

wie schlecht muß das gewissen der gesetzesgeber sein,

um so planvoll blind, verbrechen mit sturmreifen gesetzen zu verzeihn?

wer angeblich nur das beste will muss sich fragen lassen,

für wen und warum und was genau,

ist dabei konkret das Ziel?

gerechtigkeit im recht und durchsetzung

kanns offenbar nicht sein…

Bleibt mir weg

© hpkluge 2019

Bleib mir weg mit diesen „Künstlern“, den Gekünstelten, die sich verzweifelt mühen, die Lyrik zur Kunstform der Onanie zu verbiegen ihr Vakuum aus fehlender Persönlichkeit und verweigerter Lebensbewältigung ins Leben, Hörern um die Ohren und Lesern obszön exhibitionistisch vor die Füße zu ejakulieren. Ein Publikum, das sich im cum-shot aus Vorwurfs- Fremdbeschuldigungsgewinsel lustvoll windet, sich den Ausscheidungen einer ausschließlich gekränkten Seele hingibt, die sich im selbstangerührten Sumpf und Scheißdreck festkrallt, ist ohnehin an sich selbst verloren und offenen Verstandes unfähig. Es folgt seinem Propheten der Selbstbefriedigung… ich gönns dem einen, wie den anderen, nur bitte, bleibt mir weg mit ihnen, sie sind keine Sekunde vom Geschenk des Lebens wert.

Ich bin ein komplizierter Mann

© hpkluge 2019

ich find nichts gut, nur weil du es gut findest

ich lach nicht, nur weil du lachst

ich zeig mich nicht begeistert, nur weil du begeistert bist

ich sag nicht zu, etwas zu tun, nur weil du es gern tätest

ich reiche niemandem die hand, um sie dann zurück zu ziehn

ich gebe kein versprechen, um dann in ausflüchte zu fliehn

ich versuche meinen fehler zu sehn, lasse niemanden als dummen stehn.

ich werde böse, wenns jemand bei mir versucht.

ich liebe es, mit dir das gleiche zu schätzen, wenn es so ist

es macht mich glücklich,

mit dir gemeinsam in so manchem, das lachen zu entdecken

mit dir gemeinsam begeistert zu sein

und das gute zu finden, zu sehen, zu verstehn.

ich bin ein komplizierter mann,

immer, wenn ich einfach, zu einfach bin.