Poem zum reflektierten Tagesbeginn

© hpkluge 2019

Selber, nein selber, will niemand mehr – nur ein paar

statt Rätsel zu lösen, solln klare Antworten, Aussagen her

die den Gebern vorgeworfen

notfalls per gerichtlicher Verfügung unterbunden

und bis in die letzte Instanz zurück in deren Gehirne

geklagt werden können

selber, nein, selber leben, will doch keiner von Verstand, will nicht mehr

ich schenkte dir meinen schönsten Zitronenbaum für deinen Garten

ich seh ihn nicht mehr

eine Betonglasskulptur ragt nun da vom weltweit nass erträumtesten

gigagroßkunstaktienkreateur…

ich war wohl nichts, bin leider nur geistig seelisch mental ziemlich schwer

wer braucht sowas schon, schließlich und endlich

gehts doch wohl um mehr

gehts doch wohl um mehr


Veröffentlicht von

hpkluge

Geboren Anfang der 1950iger Jahre, Volksschule, Realschule, konfessionelles Gymnasium, Studium englische Sprache, Literatur, Amerikanistik, Kunst. Abbruch des Studiums nach Auseinandersetzung mit Kunstdozenten und der Weigerung, sich für den Vorwurf dessen ständiger Abwesenheit und Nichterbringung seiner Aufgabe als Lehrender zu entschuldigen. Erste Gedichte, Kurzgeschichten und Liederexte, Songtexte für Solovorträge oder als Sänger einer Hardrockformation. Beteiligung an Gemeinschaftsausstellungen und Einzelausstellungen. Mitbegründer der Essener Künstlergruppe Stadtgas. Anstellung als Krankenpflegehelfer in der Psychiatrie des LVR in Essen. Heirat, Familiengründung. Wechsel in den Vertrieb, Projektmanager für Verwaltungseinrichtung und Innenausbau. Vertriebsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung, Prokura, eines mittelständischen Herstellers. Selbstständiger Berater innerhalb der Branche und Personaltraining für Beratung, Verkauf und Dienstleistung in der Gesundheitsbranche. immer wieder sporadisch oder durchgängig künstlerisch tätig u.a. Mitglied einer Künstlergruppe in Westfalen. Nach einer Serie lebensbedrohlicher Erkrankungen Ausstieg aus dem Berufsleben und Rückbesinnung auf den Beginn und die brachliegenden, liegengelassenen Talente. Seit nunmehr etwa drei Jahren Arbeit an kurzen Kurzgeschichten "shortcutstories" ©, Prosagedichten (Poemen) und lyrischen Arbeiten in deutscher und englischer Sprache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.