Schwarzer Vogel

© hpkluge 2010

schwarzer vogel

ich seh deinen schatten

über mir an der decke

wenn ich nicht schlafen kann

ist es schon so weit?

ja, ich hab ein wenig angst

auch wenn du lächelst

und dein blick kein bisschen böse ist

kalt ist es

ach komm, sagst du

es gibt doch gar nichts zu verlieren

nicht wirklich

und ausserdem

laß uns einander kennen lernen

wirst sehn

ich bin ein guter freund

ach, schwarzer vogel

sag ich

und höre den atem meiner liebsten neben mir

mir ist so schwer

und ich spüre

leise und ganz heiss

eine träne erst und dann ganz viele

mir in die augen steigen

ganz leicht und sanft

zärtlich beinah

streift eine feder seiner schwarzen schwinge

mir über die wange

und nimmt ganz sacht eine träne auf

hab keine angst, mein freund

wenn wir uns wieder sehen

sei gewiss

sei nur gewiss

sagt er

und da, wo sein schatten war

bleibt noch eine weile

ein mildes und freundliches lächeln zurück

und ich bin glücklich, meine liebste

den duft deiner haut

und deine wärme

so nah

und so voller leben

bei mir zu spüren

dich atmen zu hören

so schlafe ich ein


Veröffentlicht von

hpkluge

Geboren Anfang der 1950iger Jahre, Volksschule, Realschule, konfessionelles Gymnasium, Studium englische Sprache, Literatur, Amerikanistik, Kunst. Abbruch des Studiums nach Auseinandersetzung mit Kunstdozenten und der Weigerung, sich für den Vorwurf dessen ständiger Abwesenheit und Nichterbringung seiner Aufgabe als Lehrender zu entschuldigen. Erste Gedichte, Kurzgeschichten und Liederexte, Songtexte für Solovorträge oder als Sänger einer Hardrockformation. Beteiligung an Gemeinschaftsausstellungen und Einzelausstellungen. Mitbegründer der Essener Künstlergruppe Stadtgas. Anstellung als Krankenpflegehelfer in der Psychiatrie des LVR in Essen. Heirat, Familiengründung. Wechsel in den Vertrieb, Projektmanager für Verwaltungseinrichtung und Innenausbau. Vertriebsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung, Prokura, eines mittelständischen Herstellers. Selbstständiger Berater innerhalb der Branche und Personaltraining für Beratung, Verkauf und Dienstleistung in der Gesundheitsbranche. immer wieder sporadisch oder durchgängig künstlerisch tätig u.a. Mitglied einer Künstlergruppe in Westfalen. Nach einer Serie lebensbedrohlicher Erkrankungen Ausstieg aus dem Berufsleben und Rückbesinnung auf den Beginn und die brachliegenden, liegengelassenen Talente. Seit nunmehr etwa drei Jahren Arbeit an kurzen Kurzgeschichten "shortcutstories" ©, Prosagedichten (Poemen) und lyrischen Arbeiten in deutscher und englischer Sprache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.